Smart Minerals GmbH

Volle Kraft voraus

Unsere Mitarbeiter haben wieder einmal Sportsgeist bewiesen: beim DrachenbootCup der TU Wien. Das Rennen fand Anfang Juli am Gelände des Polizeisportvereins Wien statt. Gut 400 TeilnehmerInnen und Gäste folgten der Einladung des TU Wien alumni club und bevölkerten das Polizeibad bei ausgezeichneten Wetterverhältnissen. 16 Teams mit Teilnehmern aus allen acht Fakultäten und aus TU nahen Unternehmen kämpften um den Titel. Christian Dillig, Gerald Maier und Stefan Marchtrenker verstärkten das Team der BETONauten. "Es war gar nicht so einfach, beim ersten Startversuch ist das Boot beinahe gekippt", erzählt Marchtrenker.

Drachenboot logo

Drachenboote sind offene Paddelboote mit einem langen, leicht gekrümmten Kiel. Zumeist stellen sie durch Bemalung und/oder Schnitzarbeiten sowie einen dekorativen Drachenkopf und -schwanz einen stilisierten chinesischen Drachen dar. Um 500 v. Chr. dienten Drachenboote als Fortbewegungsmittel in China. Heute haben große Drachenbootregatten Volksfestcharakter, und so standen auch bei dieser Veranstaltung der Spaß und die Möglichkeit, mit möglichst vielen Personen ins Gespräch zu kommen, im Mittelpunkt. In vielerlei Hinsicht entwickelte sich Teamgeist, Zielstrebigkeit und Zusammenhalt. Der größte Output des Nachtmittags war für viele Teams der neu entstandene, freundschaftliche Umgang miteinander, das Engagement für ein gemeinsames Ziel und das Teambuilding. Die besten Voraussetzungen also für verstärkte interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.

Die Rennergebnisse und Fotos vom Event finden Sie unter www.tualumni.at.