Smart Minerals GmbH

Kolloquium 2015: Premiere für Students & Young Professionals

Beim Kolloquium Forschung & Entwicklung für Zement und Beton 2015 wurde wieder ein umfangreiches Informations- und Tagungsprogramm geboten. Der dritte und letzte Block der Veranstaltung stand ganz im Zeichen der jungen Wissenschaftlerszene. Ziel des neuen Programmpunktes "Students & Young Professionals" war es, auch Laien für wissenschaftliche Projekte zu begeistern. Das haben DI Regina Della Pietra, Universitätsassistentin an der TU Graz, mit ihrem Beitrag über "Die Betondiät" und die beiden TU Wien Studenten Wendelin Hartmann und Christopher Strobl mit ihrem Beitrag "Mirror Effect" eindeutig geschafft. Eine Presseaussendung dazu und die Zusammenfassung aller Beiträge finden Sie unter www.zement.at.

Kolloquium 2015 sm

DI Sebastian Spaun, Geschäftsführer der Vereinigung der Österreichischen Zementindustrie (VÖZ), und DI Dr. Johannes Horvath eröffneten die Veranstaltung mit einer Keynote Speech über die beiden Schwerpunktthemen der VÖZ: Energiespeicher Beton und Straßenbau. Die darauf folgenden Präsentationen spannten einen interessanten Themenbogen von einer neuen Generation Binde- oder Fließmittel über alternative Konzepte der Betonherstellung, neue Konstruktionsmethoden für Doppelwandelemente und Windkraftanlagen bis hin zur "Knautschzone" aus Beton. Professionals und Führungskräfte lauschten den Beiträgen über die neuesten Trends. Der Branchentreff zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Anwendern war wie immer gut besucht, in den Pausen tauschte man sich untereinander über die aktuellsten Entwicklungen in der Zement- und Betonindustrie aus.

Die Kurzbeiträge von unseren Mitarbeitern DI Sabrina Schrotshamer, DI Gerald Maier und DI Christian Dillig stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung:

pdfGrobmahlung von Rohmehl - ein möglicher Beitrag zur besseren Energieeffizienz?333.15 KB

pdfAlternative Konzepte zur Betonherstellung und deren Dauerhaftigkeit -
Forschungsbedarf für die nahe Zukunft
128.66 KB

pdfLösender Angriff auf Beton - Einflussfaktoren und Prüfmethoden166.84 KB